Kontakt

Please let us know your name.
Bitte E-Mail Adresse eingeben
Please write a subject for your message.
Please let us know your message.
Ungültige Eingabe

Newsletter Februar 2016

 
 
 
 
 
     
 
 

Rückblick Holistisches Atmen

Neuer intensiver Selbsterfahrungsworkshop über 5 Tage bis zum Vollmond

Familienstellen

Neue Abende - gesehen und anerkannt werden auf allen Ebenen und dabei heilen - eine sich selbst heilende Gruppe entsteht 

 

Rückblick "Holistisches Atmen"

Es war ein spannendes Wochenende mit dem Workshop "Holistisches Atmen". Danke an die Teilnehmer, die sich auf diesen Prozess eingelassen haben! Auch finde ich den Prozess der aufkommenden Themen und die Möglichkeit des Lösens über das Familienstellen sehr spannend. Da zeigt sich wieder einmal, dass das energetische Familienstellen nicht nur die Dinge offensichtlich macht, sondern auch sehr effektiv verändern kann. Ich bin immer wieder sehr dankbar dafür, dass ich auf diese Art andere begleiten und helfen darf. Ein tolles Instrument.


Neuer Intensiv Workshop "Wer bin ich - wirklich"

Mit der Kombination zwischen holistischem Atmen, Meditation, Kriya Übungen und Familienstellen umspannt sich eine sehr effektive Workshop Reihe. Da wird schnell aus dem Intensiv Workshop "Wer bin ich" ein "Ich bin (wer)". Daher macht es auch Sinn diese Elemente meiner Arbeit in einen Workshop zu vereinen und daraus ein Instrument zur Befreiung deines Selbst zu machen. Beengende Themen zu lösen und in deine eigene Freiheit zu kommen. Zu wissen, was du willst und dafür zu gehen! Fünf Tage Arbeit, Spass, Trauer, Leichtigkeit und Lösung... 

Ausgewählt habe ich für diesen umfassenden Intensivworkshop im März, den Samstag vor dem Osterwochende, den 19.03., bis Mittwoch, den 23.03.. Wir beenden am Mittwoch bei Vollmond den Workshop, um dann die letzten Fastentage bis Ostern bei wieder abnehmenden Mond alle Themen (ab)fliessen zu lassen. Sehr starke Tage des wirklichen, bewussten Loslassens!

Mit Leichtigkeit in Freude und Klarheit kommen! Es liegt an dir!

Keine Angst, dass die Zeit vor Ostern zu knapp ist, denn es gibt für die Ostertage noch den Donnerstag zum Vorbereiten... ;) Je klarer und befreiter wir sind, desto klarer und befreiter wird sich auch das Äussere zeigen. Nutze daher die Zeit vor diesen Ostertagen, um aufzuräumen, sauber zu machen in deinem Körper und in deinem Geist! Deine Seele wird es dir danken! Ein wichtiger Moment in diesem Jahr, um neue Wege beschreiten zu können. 


Familienstellenabend

Der nächste Termin ist der 25.02., ich freue mich auf dich! Da schon einige Anmeldungen da sind, melde dich bitte frühzeitig an, da ich nur eine begrenzte Zahl an Plätzen habe!


Neue Abende - Gesehen und anerkannt werden auf allen Ebenen und dabei heilen!

Eine sich selbst heilende Gruppe entsteht 

Mit dir zusammen sollen diese Abende gestaltet werden. Es geht um deine und unsere Probleme, Sehnsüchte, Fantasien, Muster, um unser Verhalten und unser Denken. Alles, was dich und uns bewegt. Eine Abendrunde, wie früher unsere Ahnen abgehalten haben, mit Geschichten rund ums Lagerfeuer. So feierten sie ihr Zusammensein und lösten ihre Probleme. So sollen diese Abende von dir mitgestaltet werden! Du erzählst, du reflektierst, du heilst, du hörst einfach nur zu. Du bringst dein Talent, deine Berufung mit ein. Vielleicht bist du Heilpraktiker und hast eine Idee auf ein Problem eines andren!? Du darfst dich einbringen, musst es aber nicht. Ich werde das Ganze zwar anleiten, aber meine Idee ist eine sich selbst heilende Gruppe. Jeder, mit seiner Geschichte, mit seinem Talent, mit seinem Muster, bringt sich ein.

Was musst du dafür machen? Da eine solche Gruppe darauf angewiesen ist, Vertrauen und Sicherheit zu gewährleisten, solltest du dich für zehn Abende verpflichten! Natürlich kannst du an Abenden fehlen, versuche jedoch dabei zu sein. So wirst du die anderen kennenlernen und sie dich. Du reflektierst dich mit anderen und sie sich mit dir! Zusammen werden wir Arbeiten gestalten, um uns von einengenden Mustern zu lösen, zu befreien. Wenn du als Heiler oder Therapeut arbeitest, darfst du dich genauso einbringen, wie auch du dich zurücklehnen darfst, um zu geniessen.

Wer hat Interesse an einer solchen Gruppe? Wer könnte Räumlichkeiten zur Verfügung stellen? Wer könnte bei sich vor Ort so eine Gruppe initiieren, die sich regelmässig trifft? Sagen wir alle drei oder vier Wochen.

Orte wären gut, wie St. Gallen, Winterthur, Zürich. Vorarlberg!? In Rorschach werde ich es bei mir anbieten.

Warum eine solche Gruppe?

Wir alle sind in unserer Kindheit verletzt, geschlagen, missachtet, nicht geliebt und/oder missbraucht worden. Diese Wunden sind heute noch offen, tief und führen zu problematischen Beziehungen, Getrenntsein, Alleinsein, Unglücklichsein, Zerrissenheit und Krankheiten. Wir haben ein niedriges Selbstwertgefühl, da wir nie gelernt haben, so sein zu dürfen, wie wir sind - nämlich perfekt und genau richtig, so wie wir sind. Unsere wahre Natur durfte nie scheinen, daher mussten wir uns hinter all den Masken verstecken, die wir heute noch tragen. Im Rahmen dieser Gruppe dürfen wir lernen und erfahren, dass wir gut sind, so wie wir sind. Denn wir alle wollen doch nur das eine: Liebe und Anerkennung. In dieser Gruppe können wir lernen uns zu verwirklichen, Selbstwert aufzubauen, Sicherheit zu erlangen, uns zu konfrontieren und frei zu werden. Um das zu erfahren ist eine Gruppe zwingend nötig, die sich über einen gewissen Zeitraum immer wieder trifft. 

Abhängig von der Gruppengrösse und den Räumlichkeiten möchte ich, dass der Abend höchstens etwa 20.- CHF kosten soll. Genau werde ich es mitteilen, wenn die Gruppen und die Räumlichkeiten dafür entstehen.

Also melde dich! Gib dabei an, in welchem Raum du gerne teilnehmen willst (Rorschach, St. Gallen, etc). Meldet dich auch, wenn du einen Raum hast, wo so etwas stattfinden könnte!

Es ist ein Schritt in die eigene Freiheit und Liebe! Und das wirkt sich ebenso auf euer Umfeld aus...

 

Liebe Grüsse
Santosh Ralph Nussholz

---------------------------
GestaltVision
Santosh Ralph Nussholz
Mariabergstrasse 11
CH-9400 Rorschach