So, wie das Yin und Yang weiss und schwarz ist, so muss auch der Mensch zwei Seiten besitzen, um vollkommen zu sein.

Derjenige, der nur Licht und Liebe lebt, lebt einseitig und nicht in vollkommener Verbindung mit seinem höheren Selbst. Die Schattenanteile müssen selbst durchlebt, bearbeitet und verstanden werden. Personen, die in Licht und Liebe nur auf der einen Seite der Wahrheit stehen, machen sich gern etwas vor, in dem sie versuchen lieb und nett ihr Leben zu fristen. Das funktioniert aber nicht.

Das abhängige Persönlichkeitsmuster

Im nachfolgenden Artikel beschreibe ich, wie es zu diesem „Licht und Liebe“ Glauben kommt, wofür es gut ist und was man machen kann, um wirklich alle Seiten des Lebens zu betrachten, zu lösen und sich von einengenden, beklemmenden Mustern befreien zu können. Menschen, die in ihrer Kindheit emotionalem oder sexuellem Missbrauch ausgesetzt waren, bilden im Folgenden eine abhängige Persönlichkeitsstruktur. Da wir davon ausgehen können, dass so gut wie jeder Mensch, allein von rechtswegen, in einem mehr oder minder stark ausgeprägtem Abhängigkeitsverhältnis aufgewachsen ist, ist die Rate derer die daraus die Folgen tragen, auch sehr hoch. Diese Abhängigkeitsmuster sind nach Art und Stärke des Missbrauchs unterschiedlich ausgeprägt.

Wann findet ein Missbrauch statt?

Ganz einfach, sobald ein Elternteil aus einem eigenen, persönlichen, (nicht) bewusstem Grund seinem Kind etwas über verbale oder nonverbale Kommunikation mitteilt und damit eine Veränderung des Verhaltens des Kindes bewirken möchte. Wenn zum Beispiel die Mutter geschieden ist und das Kind als Partnerersatz dient. Was auch bei für Dritte augenscheinlich gut funktionierenden Ehen der Fall sein kann. Sobald es Differenzen gibt zwischen den Eltern müssen es die Kinder ausbaden. Denn für die fehlende Liebe des Partners wird nun das Kind herangezogen. Zwei Beispiele: Eltern, die ihre Kinder zu sehr verwöhnen, ziehen unselbständige, verwöhnte Prinzessinnen und Prinzen auf. Die mit immer weiter fordernden Verhalten ihre zukünftigen Partner (emotional) ausbeuten werden. Der Partner wird geben und geben, die verwöhnte Prinzessin wird aber nie zufrieden sein. Sie hat nie gelernt für sich selbst einzustehen und Dinge aus eigener Kraft zu erledigen. Daher wird es nie eine Entspannung oder Zufriedenheit in ihr geben. Eltern, die aus privaten, gesellschaftlichen, finanziellen oder (gross)elterlichen Gründen ihr Kind nicht wollten. Diese Kinder bekommen schon vorgeburtlich mit, dass sie nicht willkommen sind. Das Urvertrauen in die Liebe der Eltern entsteht nicht und werden im Folgenden starke Abhängigskeitmuster bilden, die ihnen z. B. suggerieren, für Liebe musst du hart arbeiten. Sie wurden eventuell auch sexuell missbraucht. Emotional sowieso. Sie werden Muster generieren der Harmonie und der Beschwichtigung. Denn, schon ungeliebt auf der Welt zu sein und dann noch Streit haben mit Freunden, Kollegen oder Partner? Nein, das geht nicht. Sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Sie hören und achten sehr stark auf ihr Gegenüber, um ihm am besten jeden Wunsch von den Augen ablesen zu können. Diese Personen finden mit traumwandlerischer Sicherheit ihren ebenso abhängigen Partner, der oft die andere Form der Abhängigkeit, den Narzissmus, in sich trägt.

Was entwickelt sich?

Diese Personen haben nie gelernt ein starkes Ich, eine starke Ich-Persönlichkeit aufzubauen. Ihnen fehlt der Selbstwert. Daher sind sie stark aufs Aussen bezogen, um sich mit anderen vergleichen zu können und Details herauszufinden, wo sie besser, schöner, weiter sind als andere. Personen mit abhängigen Persönlichkeitsmuster sind oft Menschen, die hochsensitiv und/oder empathisch jede Regung, jedes Gefühl des anderen mitbekommen. Diese Muster bewirken eine Abhängigkeit zu anderen Personen und können in eine Sucht führen. Sie sind anfällig für Schmeicheleien, für Lob, für Bestätigung im Aussen etc., doch jede Form der Kritik stürzt sie in ein tiefes Loch aus Selbsthass, Selbstmitleid, Depression oder Angst. Und genau diese abhängigen Persönlichkeitsmuster machen diese Personen anfällig für spirituelle und esoterische Gruppen. Und wen wundert’s, dass gerade diese Gruppen diese Anfälligkeiten für sich und neue „Mitglieder“ nutzen!? Natürlich alles im Deckmantel der Liebe und der „absoluten“ Wahrheit. Jeder Konkurrent, jeder, der dieses perfide System durchschaut, wird als Böser, Schwarzmagier, als Angehöriger der schwarzen Seite, als jemand der noch nicht so weit ist oder von bösen Geistern besetzt ist, hingestellt. So kann man gut mit dem Finger auf diesen zeigen und sich selbst für besser halten. So einfach geht das. Kreation eines Selbstwertes über aussersinnliche Wahrnehmungen Durch ihre Empathie und sensitive Ader auf andere zu „hören“, sie mitzubekommen, bilden sie in diesen esoterischen Kreisen auch oft schnell „Fähigkeiten“ wie Hellhörigkeit, Hellsichtigkeit und haben ein „Gefühl“ für Geister, Wesen und andere Erscheinungen. Diese Art der „Wahrnehmung“ kann man nicht in Frage stellen, sie ist einfach da und jeder „Ungläubige“ wird schnell verstossen mit obigen Bewertungen. Sie kreieren ihren eigenen Selbstwert dadurch.

„Licht und Liebe“ und die Auflösung der Schattenanteile

Personen mit abhängigem Persönlichkeitsmuster fristen ihr Dasein unter anderem, wie ich schon oben beschrieb, oft in Harmonie und Beschwichtigung. Sind sie durch ihre Suchtanfälligkeit schon in irgendwelchen esoterischen, spirituellen Kreisen unterwegs, so ist der Weg in die „Licht und Liebe“ empfindenen Personen fast zwangsläufig. Sie müssen dabei keiner fixen Gruppe angehören. Die Ausrichtung ihrer Handlungen ist sinnbildlich dafür. Hier können sie sich erst einmal ausleben. Keine Konflikte mehr, keinen Ärger, keine Streits. Gewaltfreie Kommunikation wird geübt und als Standard der Kommunikation erhoben. Die vielen Seminare, die Licht und Liebe versprechen, werden besucht oder irgendwann selbst durchgeführt. Diese Art der Seminare offeriert vor allem eins: Die Schattenanteile dieser Personen werden durch Meditationen, Pendeln, Gespräche und Heilungen die ein Leiter, Guru oder Führer durchführt, in „Licht und Liebe“ aufgelöst. Die Schattenanteile werden hierbei „transformiert“. Er wird in heilenden Energien, die Schattenanteile meditativ und auf einer höheren Ebene für diese Person auflösen. Jemand erledigt das Auflösen für diese abhängige Person, wie schön, oder!? Kann das wirlich so sein? Frage dich selbst! Frage dich nur ein einziges Mal ehrlich, kann das wirklich sein?

Was tun

Jeder, der schon einmal in Therapie war weiss, nicht der Therapeut, sondern er selbst muss diese Anteile bearbeiten, sie durchleben, die Ursache finden und verstehen. Ein guter Therapeut, ein guter Berater und Coach begleitet lediglich den Klienten durch diese fesselnden, einengenden Muster hindurch und gewährt ihm die Sicherheit während des Bearbeitens, die er braucht. Er offeriert ihm Möglichkeiten, diese Muster zu erkennen. Denn das ist der erste Schritt. Hier geht es ganz klar um das Sehen und Bearbeiten der sogenannten Schattenanteile. Wer beschwichtigt, Harmonie sucht und nicht mehr in der Lage ist Ärger und Wut zu leben, ist auch nicht mehr in der Lage wirklich frei zu werden. Er oder sie macht sich abhängig von dem Partner. Wird noch unselbständiger werden und bleibt zum Beispiel in der unglücklichen, einengenden Beziehung. Daher müssen diese Anteile betrachtet und gelebt werden. Dies sollte in einem geschützten Rahmen stattfinden.

Das Lösen dieser Muster

Das Verstehen und Erkennen der Herkunft dieser Muster, wofür sie in der Kindheit gebraucht wurden und was sie bewirkten und was sie jetzt bewirken. Das ist der erste und grösste Schritt. Das Verstehen… Danach wird je nach Schweregrad und Auswirkung der abhängigen Persönlichkeitsmuster diese individuell bearbeitet. Es umfasst die Aufarbeitung der eigenen Geschichte und das Bearbeiten der Ich-Persönlichkeit. Hier muss am besten in einer Gruppe unter anderem auch die Erfahrung gemacht werden, dass das eigene Verhalten in Ordnung ist. Die Bearbeitung der Muster ist langwierig. Die Auswirkungen der abhängigen Persönlichkeitsmuster werden angegangen, wie Ängste, Süchte und deren Co-Abhängigkeit, Harmoniesucht, Konfliktscheue, Sinnfragen, Unzufriedenheit, Burn-Out, Partner-/Beziehungsprobleme, „Fremdgehen“ etc.

Methoden und Techniken der Bearbeitung der abhängigen Persönlichkeitsstruktur

Hier kann im ersten Schritt das energetische Familienstellen sehr behilflich sein, die Herkunft der Muster zu erkennen, zu verstehen und erste Bindungen zu lösen. Das kann schon oft ausreichen, die nächsten nötigen Schritte wesentlich leichter gehen zu können. Bei den Arbeiten in morphischen Feldern beim Familienstellen werden festsitzende Bindungen gelöst, Blickwinkel verändert, Freiheiten geschaffen. Man erkennt und kann lösen. Weitere Möglichkeiten sind in den Selbstfindungsworkshops „Wer bin ich wirklich“ gegeben, dort die Thematiken zu betrachten und weitere Schritte zu sich zu finden und damit die Ich-Persönlichkeit aufzubauen und zu stärken. Dies ist unabdingbar für eine weitere Heilung. Wer sich diesen Dingen jedoch wirklich stellen und sich von diesen abhängigen Persönlichkeitsmustern befreien will, muss sich auf längerfristige Arbeiten an sich gefasst machen. Da gibt es dann die zweijährige Ausbildung zum energetischen Familienaufsteller. An den Ausbildungswochenenden werden genau diese Themen angegangen und gelöst. Das im geschützten Rahmen einer Gruppe. Diese Gruppe schützt, fühlt mit und unterstützt den heilenden Prozess raus aus der Abhängigkeit.

Der starke Wille

Ebenfalls unabdingbar ist der starke Wille zur Beendigung der Abhängigkeit. Das funktioniert nur, wenn ich mir klar bin, mich ganzheitlich, vollumfassend zu beobachten und mich dahingehend verändern will frei zu werden von diesen Abhängigkeitsmustern. Dazu ist absolute Ehrlichkeit gefragt. Die nur dann möglich ist, wenn man bereit ist, seine eigenen Schatten zu sehen und zu bearbeiten. Also gehört schwarz genauso zu mir, wie auch weiss. „Licht und Liebe“ genauso wie Ärger, Wut, Neid, Konflikte, Ängste und Abhängigkeiten. Zur ganzheitlichen Befreiung muss ich zum Licht den Schatten betrachten. Danach erst entsteht die Liebe.