Workshops, Seminare & Familienstellen

Wer bin ich – wirklich | Selbstfindungs-und Selbsterfahrungsworkshop

Selbsterfahrungs- und Selbstfindungs-Workshop

In diesem Selbsterfahrungs- und Selbstfindungs-Workshop geht es darum, dass durch stetige Selbstreflexion die „eigene“ Denkweise entdeckt und beobachtet werden kann. Durch Achtsamkeits- und Bewusstseinsübungen gelingt das Erkennen der Projektionen, in denen man vielleicht noch verhaftet ist. Alte Verhaltensmuster können erkannt und wenn gewollt, gelöst und verändert werden. Dieses Selbstfindungsseminar wird verändern. Die Selbsterfahrung macht klarer und bewusster im Umgang mit einem selbst und anderen.
Um diese Möglichkeit der Selbstreflexion zu erhalten, werden auch provokante und konfrontative Techniken angewandt, um auf die Muster aufmerksam zu machen. Die Verhaltensmuster werden aufgedeckt und als Möglichkeiten dargestellt, wie mit diesen und/oder veränderten Mustern interaktiv mit anderen agiert werden kann. Jeder sieht, welche Folgen diese Strukturen des eigenen Verhaltens sich auf andere auswirken und erfährt, wie veränderte Verhaltensmuster Beziehungen, Partnerschaften, Ehe und andere zwischenmenschliche Beziehungen verändern und verbessern können.

Wie komme ich in meine Eigenverantwortung?

Meine Arbeit in diesem Workshop zeichnet sich dadurch aus, dass du als Mensch an deine Selbstbestimmtheit erinnert wirst, wofür du allein die Verantwortung trägst. Es geht um die innere Haltung, wie ich dem Leben und den Ereignissen begegne. Die Herausforderungen im Leben bleiben natürlich, nur meine Einstellung und Haltung darüber, wofür ich selbst die Eigenverantwortung trage, wird sich verändern. Dadurch wird es dann im Folgenden wesentlich leichter Entscheidungen zu treffen, die mein Leben positiv bestimmen werden. Du bist wieder selbstbestimmt. Letztendlich entscheidet jeder selbst darüber, ob er/sie im Fluss bleibt, oder vielleicht das erste Mal überhaupt in Fluss kommt und damit alte Blockierungen verabschiedet!
„In den Fluss zu kommen“ bedeutet, dass stagnierende, fest gefahrene Situationen sich verändern und in Bewegung kommen und sich dabei „gut anfühlen“.

„Wer bin ich – wirklich“ ist für jeden geeignet, der sich selbstkritisch und selbstreflektierend entdecken möchte. Dieser Selbstfindungsworkshop erfordert allerdings auch Mut. Denn die Spektren aller Gefühle können durchlebt werden, Angst, Freude, Trauer, Schmerz / Aggression, Intension.

Hier geht es an die Wurzeln der Essenz.
Umfassend – Ganzheitlich – Vollkommen.

Welche Methoden kommen in diesem Selbstfindungsworkshop vor?

Dieser Workshop erhält Methoden und Techniken aus den Bereichen der Gestalttherapie, Yoga, Meditation, Kriya, Selbstreflexion, Energiearbeit, Körpertherapie, Familienstellen und dem Arbeiten in morphischen Feldern. Diese Methoden und Techniken wirken tief in den unbewussten Ebenen. In der Selbsterfahrung kannst du dich dann grenzüberschreitend bewegen, um Neues zu entdecken und Altes loszulassen. Du kannst vieles ausprobieren und in der direkten Interaktion mit den anderen Teilnehmern erleben, erfahren und lernen. So ist es viel einfacher die Auswirkungen veränderter Verhaltensmuster sofort zu erfahren.

Dieser Workshop vertieft und erneuert durch Selbsterfahrung deine Selbstwahrnehmung und führt dich in die Tiefen deines Bewusstseins zur Selbstfindung.

Über die Selbsterfahrung zur Selbstfindung

Mit dem Ziel der eigenen Erkennung und Befreiung von gelernten, veralteten Mustern. So dass du wirklich wieder zu dem wirst, was du wirklich bist. Die Selbstzweifel werden weniger, du wirst klarer. Der Anstoss zum Abbau der Selbstzweifel geschieht durch die konstruktive Arbeit an sich selbst mit Erkenntnissen und Erfahrungen. Die Wirkung auf die anderen Teilnehmer macht dabei sofort deutlich, wo bislang krankmachende oder blockierende Strukturen, zwischenmenschliche Beziehungen schwer gemacht haben. Durch die Veränderungen erhält jeder positives Feedback. Das macht Mut und bringt Kraft diesen Weg weiter zu verfolgen.

Schuld ist eine Illusion

In diesem Selbstfindungsworkshop wirst du weiterhin erfahren, wie viele Menschen durch Schuld versuchen Abhängigkeiten zu erzeugen. Durch konsequentes Lernen aus alten, gelernten Mustern wird immer klarer, dass Schuld nur eine Illusion zur Manipulation des Anderen ist, um ihn abhängig zu machen. Der Verletztebenutzt die Schuld, um wieder Liebe vom Anderen zu erhalten. Der Narzisst benutzt die Schuld, um den Abhängigen weiter in der Abhängigkeit zu halten.
Sicherlich findet jede(r), wenn er/sie denn ehrlich ist und seiner/ihrer Muster bewusst ist, wie er/sie selbst auch manipuliert, um andere in eine Schuld zu bringen oder abhängig zu machen. Zum Beispiel die Mutter, die ihr „erwachsenes“ Kind noch immer bemuttert, Essen macht, Wäsche wäscht und so weiter und immer für ihr Kind da sein wird! So erschafft die Mutter ein abhängiges Persönlichkeitsmuster in ihrem Kind, aus einem Mangel heraus, der sich in Wirklichkeit in ihr befindet.

Mindestteilnehmerzahl sind bei diesem Selbsterfahrungs- und Selbstfindungsworkshop „Wer bin ich“ 4 Personen, maximal 12 Personen.

Manche Module werden als Intensiv-Workshops über 5 Tage angeboten.

Das neue, energetische Familienstellen | Tages- oder Abendworkshop

Der grösste Unterschied zum systemischen Stellen sind in der effektiven und effizienten Arbeitsweise des energetischen Stellens zu sehen.

Das energetische Familienstellen in morphischen Energien ist die phänomenologische Betrachtungsweise der Zusammenhänge von energetischen Beziehungen und Bindungen. Es werden Verstrickungen, Beziehungen und Bindungen auf energetischer Ebene erfahren und gelöst. Diese Methodik greift tief in die ursächlichen Wirkungen ein. Durch diese Betrachtungsweise, die sich an den eigenen Gefühlen orientiert, verändern sich festgefahrene Einstellungen und Verhaltensmuster-/strukturen. Eine Lösung geschieht nun von selbst. Sie wird spürbar. Festgefahrene Einstellungen zu gut oder böse, Schuld oder Unschuld, Liebe oder Hass, können sich so auflösen. Es ist eine intensive, tiefgreifende und lösende Arbeit an sich selbst.

Die „besondere“ Art dieser Stellarbeit
Diese Art des Familienstellens oder auch Familienaufstellung genannt, bietet eine effiziente und effektive Möglichkeit Situationen zu verändern, Seelenwünsche zum Ausdruck zu bringen und Menschen wieder mit ihrer Seele zu verbinden. Durch die Arbeit auf Energieebene gestaltet sich die Arbeit mit der energetischen Aufstellungsmethode spürbar und einfach.

Unterschiede zum systemischen Stellen nach Bert Hellinger
Es unterscheidet sich zum Teil erheblich von der alten, bekannteren systemischen Aufstellarbeit. Wurde das systemische Familienstellen noch dazu benutzt, den eigenen Platz im Familiensystem wieder einzunehmen, orientiert sich das energetische Stellen daran, welche Thematiken, welche Probleme existieren im Hier und Jetzt beim Aufstellenden. Diese werden auf energetischer Ebene, das heisst auf einer Ebene, die für den Menschen normalerweise weder sicht-, hör-, riechbar noch geschmacklich zu spüren ist, sich also seinen „normalen“ Sinnen entzieht, verändert. Das einzige, was er spürt, ist eine Veränderung auf Gefühlsebene. Diese jedoch ist so effektiv, dass sie seine Gefühlslage verändert und damit ebenfalls Veränderungen in seinen Denkmustern zur Folge hat. Da er durch diese Veränderungen seines Denkens sich anders verhält, wird sich automatisch sein Umfeld (System) verändern müssen, da er immer in einem reaktiven Umfeld agiert und reagiert. Das ist das, was in der esoterischen und spirituellen „Welt“ oft bezeichnet wird als, Du bist der Schöpfer deiner Welt. In einem einfachen Beispiel dargelegt, bedeutet dies, dass z. B. ein Lachen eine andere Reaktion beim Gegenüber auslöst, als eine grimmige oder traurige Mimik. Während das Lachen beim Gegenüber, auch ein Lächeln oder Lachen hervorbringt, bringt die traurige Mimik oft ein Mitgefühl beim anderen hervor.

Braucht es nicht mehr den Platz im Familiensystem?
Ja und Nein, denn es wird durch die Arbeit an sich selbst automatisch wiederhergestellt. Wo noch das systemische Familienstellen relevant war, den eigenen Platz in der Familie zu finden, um in seine Kraft zu kommen, geht das energetische Stellen einen Schritt weiter. Es geht direkt an die ursächlichen Probleme und Blockaden der eigenen Kraft heran. Es invitiert uns, an unsere eigene Kraft heranzugehen. Letztendlich zeigt es uns, dass wir immer in unserer Kraft waren, sie nur nicht benutzt haben. Als Stellvertreter meiner Ahnen kann ich destruktiv mit ihnen verbunden sein oder eben konstruktiv in meiner eigenen Kraft. Dazu brauche ich aber normalerweise nicht mehr meine Ahnen, sondern nur noch mich selbst. Wo ich früher ein ganzes Familiensystem benötigt habe, genüge ich mir nun selbst. Das ist das faszinierende des energetischen Stellens. Daher ist es so effektiv und effizient. Manchmal macht es Sinn Ahnen aufzustellen, weil wir es in unseren Denkmustern so fixiert haben. Dann hilft die systemische Denkweise, doch in den allermeisten Fällen benötigen wir diese Hilfe nicht mehr. In der energetischen Stellarbeit werden übrigens auch Ahnen benutzt, wenn sie für das jeweilige Problem oder Thema relevant sind. Dieses wird dann energetisch gelöst.

Mehr Informationen

Klangwelten | Musik – Balsam für die Seele

Klangwelten-Seminar

Musik ist mehr als Unterhaltung. Musik berührt uns. Musik setzt innere Prozesse in Gang. Musik fördert die psychische und körperliche Gesundheit.

Musik kann den Herzschlag, den Blutdruck, die Atemfrequenz, den Hormonhaushalt und den Muskeltonus des Menschen beeinflussen. Schon in der Antike ging man davon aus, dass sich kranke Menschen in Unordnung befinden und mit Hilfe von Musik die geistige und seelische innere Harmonie wiederherstellen lässt.

In den neunziger Jahren hat Dr. Masaru Emoto mit dem „Gedächtniseffekt des Wassers“ die Auswirkungen von Tönen und Informationen auf die für uns lebensnotwendige Flüssigkeit beschrieben und fotografiert. So ist es auch logisch, dass Musikfrequenzen eine entscheidende Wirkung auf den menschlichen Körper haben, da dieser vorwiegend aus Wasser besteht. Wie stark Musik uns beeinflusst, merken wir außerdem daran, dass verschiedene Musikstile unterschiedliche Emotionen in uns auslösen.

Die Wirkung von Klängen auf das emotionale (Körper-)Bewusstsein nutzt der Musiker und Komponist Rolf Stiefel in den Klangwelten – einem Seminar in Co-Kreation mit dem energetischen Familienaufsteller und Gestaltcoach Santosh R. Nussholz. Probleme, Blockaden und Themen, die in der Zelle sitzen, werden durch die Soundkompositionen in Schwingung gebracht. So können Transformationen auf körperlicher und mentaler Ebene geschehen. Darüber hinaus werden Konzentration, Regeneration sowie eine Steigerung der Leistungsfähigkeit im Alltag angeregt. Das Klangwelten-Seminar findet nach einigen Wiederholungen im Allgäu nun erstmals am 1. September 2018 auch in Dresden statt.

Rolf Stiefel  hat von klein auf Musik auf sich wirken lassen und sie selbst interpretiert. Er spielte zuvor in verschiedenen Bands bis er eigene Soundkompositionen entwickelt hat, die direkt auf den Körper wirken. Durch seine Feinfühligkeit merkte er sehr früh, welchen Einfluss die Musik auf ihn und andere hat. Auf Grund seiner Erfahrungen und den Feedbacks der Zuhörer, fing er an mit den Sounds zu spielen, um bestimmte Gefühle, Emotionen und Empfindungen bewusst auszulösen.

Bei den Klangwelten begleitet Santosh R. Nussholz  die Teilnehmer mit Sequenzen der Reflektion und energetischer Bearbeitung durch den Tag. Er erklärt verschiedene Techniken des Musikhörens, welche anschließend gemeinsam geübt und durchgeführt werden. In mehreren Musiksequenzen werden die morgens erarbeiteten Themen, Blockaden, Krankheiten und/oder Probleme mit den live gespielten Sounds bearbeitet. Die Auswirkungen der Klänge auf den Körper und die Emotionen sind sofort spürbar. Um das Erlebte nachhaltig zu vertiefen, erhält jeder Teilnehmer am Ende des Workshops einen Stick mit den live gespielten Sounds.

Feedback eines Teilnehmers:

„Nach anfänglicher Skepsis und Anspannung vor dem Seminar löst sich diese schnell auf. Santosh’s Art und Weise, seine Wirkung und Ausstrahlung gab mir das Gefühl von Ruhe, loslassen, ablegen und gehalten werden. Die Kombi aus Musik [von Rolf Stiefel live gespielte und selbst entwickelte Soundkombinationen] und gemeinsamer Reflexion ist ein komplett anderer Ansatz gegenüber klassischer Therapie. [Rolfs’s] Musik hat eine wahnsinnige Kraft und Energie, Gefühle und Emotionen (Trauer & Wut, Wärme & Hoffnung) anzusprechen. Sie erleichtert nachträgliche Reflexion, gepaart mit Santosh’s einfühlsamer Art. Das Seminar hat Suchtpotential.“

Liebe leben | Partnerschaftsworkshop

Von der Beziehung zur Partnerschaft

Liebe leben

Unser alltägliches Zusammenleben miteinander ist verbunden mit unseren Mustern und der Art, wie wir in diesen reagieren. Wir suchen unseren Partner danach aus, dass er zu uns „passt“. Oft sucht eine Person z. B. mit einem abhängigen Persönlichkeitsmuster einen Partner mit narzisstischen Verhaltensmustern aus. Entsprechend sind Probleme vorprogrammiert.

In diesem Workshop lernen wir, wie wir unbewusst in diesen Mustern reagieren, machen sie bewusst und geben Möglichkeiten anhand, bewusst aus solchen Reaktionen, den sogenannten „Kindergartenspielen“ auszusteigen. Wir zeigen auf, wie diese unbewussten „Kindergartenspiele“ funktionieren, wofür wir sie gebraucht haben und wie wir sie nun beenden können.

So erreichen wir es, aus einer Beziehung eine Partnerschaft auf Augenhöhe zu gestalten. Wo beide zufrieden und entspannt sind und das Miteinander wieder funktioniert. Egal, ob schon Probleme in der Beziehung vorhanden sind oder „noch alles in Ordnung“ ist, der Workshop klärt auf und das miteinander leben wird angenehmer und ehrlicher.

Dieser Workshop richtet sich an Einzelpersonen und Paare, die Partnerschaft bewusst leben wollen oder die bereits Probleme in der Beziehung haben oder die sich für ihre (nächste) Partnerschaft vorbereiten wollen.

Die Methoden und/oder Techniken an diesem Wochenende werden sich an den individuellen Themen orientieren, die an diesen Tagen zum Vorschein kommen.

Teilnehmerzahl maximal: 12 Personen

Leitung: Carmen Mekouar und Santosh R. Nussholz

Holistisches Atmen | über das bewusste Atmen gesund werden

Beim holistischen Atmen geht es um die ganzheitliche Erfahrung über eine vertiefte Atmung (Hyperventilation) in Kombination mit der dreigeteilten Atmung der tibetischen Mönche. In dem Workshop wird dabei erst auf die dreigeteilte Atmung, auch tibetanische Atmung genannt, eingegangen. Sie wird gelernt und durchgeführt. Eine Anleitung, die dann jeder auch zu Hause weiter durchführen kann und sollte. Danach werden Sitzungen in der Methode des holotropen Atmens durchgeführt.

Holotropes Atmen

Dies ist eine vertiefte Atmung, auch Hyperventilation genannt, die in gemeinsamen Sitzungen durchgeführt wird. Das holotrope Atmen ist eine Methode der transpersonalen Psychotherapie. Sie macht durch die vertiefte Atmung der Hyperventilation und begleitender Musik unbewusste Schichten in der Psyche erfahrbar. Dies alles geschieht in einem geschützten Rahmen und Raum.
Das holotrope Atmen wurde von Stanislav Grof, Mitbegründer der Transpersonalen Psychologie, und seiner Frau Christina entwickelt. In diesen geschützten Sitzungen werden Erfahrungen gemacht, die nachher z. B. in kreativer Gestaltung mit Malen aufs Papier gebracht werden und / oder in gemeinsamen Sharings (Erfahrungsaustausch, ähnlich dem Dialog nach D. Bohm) bearbeitet werden. Die Erfahrungen und Erlebnisse durch das vertiefte Atmen der Hyperventilation werden durch diese Nachbearbeitung in der Psyche integriert.

Körperliche Empfindungen

Über die tiefe und lange Hyperventilation wird der Körper entsäuert. Da das holistische Atmen den Körper alkalisch werden lässt, ist die Grundvoraussetzung für gesundes Leben entstanden und dies ist „Gift“ für Krebs.

Bekanntlich braucht Krebs ein saures Medium, um sich entfalten zu können. Durch die holistische Atmung, die auf dem Workshop gelernt und durchgeführt wird, lernt jeder den Umgang mit der Möglickeit seinen Körper aktiv zu unterstützen, um einen alkalischen Zustand hervorzurufen. Denken wir daran, dass jede Entzündung ein saures Medium benötigt oder hervorruft, so können wir durch die eigene vertiefte Atmung den Körper wieder in einen ausgewogenen Zustand bringen.

Das von mir angebotene holistische Atmen umfasst das ganze Spektrum unseres heilvollen Atmens. Es enthält Anteile aus dem bekannten holotropen Atmen – es ist das umfassende, den ganzen Menschen betreffende Atmen.

Die Atmung hat eine faszinierende Eigenschaft. Du kannst es bewusst steuern und damit einiges in deinem Körper in Bewegung bringen und in anderen Momenten geschieht es vollkommen unbewusst. Das bewusste Steuern nutzen wir beim holistischen Atmen. Du wirst verschiedene Atemtechniken kennenlernen und seine Auswirkungen auf deinen Körper. Durch die geführten Atemübungen lernst du Möglichkeiten eines gesteuerten, heilvollen Atmens kennen. Du wirst die Auswirkungen und die heilvollen Möglichkeiten des hyperventilierten Atmens selbst erleben.

Ziel des holistischen Atmens ist die transpersonale Bearbeitung eigener Themen und das lösende, befreiende Atmen, welches auch körperliche Beschwerden lindern kann.

Für wen ist das holistische Atmen geeignet?

Prinzipiell für jeden, der sein Bewusstsein erweitern möchte mit aussergewöhnlichen transpersonalen Erfahrungen, die in einem geschützten Rahmen begleitet werden. Bestimmte Vorerkrankungen, psychische Erkankungen, Asthma, Epilepsie müssen vorher abgeklärt werden. Für Schwangere ist es nicht geeignet, ebenfalls nicht bei Glaukom, Aneurysma und bei Herz-Kreislaufbeschwerden. Sprechen Sie das bitte vor dem Workshop mit der Kursleitung ab.

Stanislav Grof, Mitbegründer des holotropen Atmens

Stanislav Grof’s Lebenswerk besteht darin, ungewöhnliche Bewusstseinszustände, beziehungsweise Bewusstseinserweiterungen genannt, zu erforschen. Dazu benutzte er anfangs psychotrope Substanzen und als diese verboten wurden, benutzte er Atemtechniken, die die Patienten in gleiche Bewusstseinszustände brachte, wie mit den psychotropen Substanzen. Er begleitete insbesondere an Neurosen Erkrankte, Drogen- und Alkoholabhängige, sowie Krebskranke mit schlechter Prognose, aber auch Menschen mit Psychosen.
Stanislav Grof betrachtet das Leben wie auch die Therapie als Spiel. Seine den Therapiemethoden zugrunde liegende Weltanschauung hat einen hinduistischen Hintergrund. Kosmos und Psyche gehören demnach zusammen.
Im Laufe der vielen von ihm geleiteten therapeutischen Sitzungen entdeckte Stanislav Grof Erfahrungsmuster, die er perinatale Matrizen nannte. Die Gesamtheit der im Rahmen des von ihm geleiteten „Selbsterfahrungstrainings“ bei Klienten durch besondere therapeutische Methoden hervorgerufenen Erfahrungen (und damit von Erfahrungen, die therapeutisch bearbeitet, modifiziert und „transformiert“ werden können) kategorisiert er wie folgt:

  • Erfahrungen psychosomatischer Natur
    das sind solche, die von der Psychosomatik beschrieben werden.
  • Biographische Erfahrungen
    sie bestehen im Wiedererinnern von Erfahrungen aus der eigenen Biographie.
  • Perinatale Erfahrungen
    Wiedererinnerung sog. geburtstraumatischer Erfahrungsmuster.
  • Transpersonale Erfahrungen
    Erlebnisse, die Raum und Zeit des eigenen menschlichen Lebens überschreiten, gehören zum Gebiet der transpersonalen Psychologie an.

Für Grof sind Geburt und Tod die wichtigsten Erfahrungen im menschlichen Leben.
Quelle: Wikipedia

Morphic energy healing | einfache Neuprogrammierung des eigenen Schicksals

morphic energy healing

Die neue revolutionäre Methode, die einzigartig ist und exklusiv nur bei mir.

In der morphic energy healing geht es um die einfache Veränderung von Verhaltensmustern, Blockaden, Themen und Krankheiten. Durch die Selbstermächtigung der Neuprogrammierung des eigenen Schicksals, des Karmas, der Denkweisen und der Gene ist diese einzigartige Methode dazu geeignet, dass eigene Leben vollkommen zu verändern.

Durch diese Methode begreifen wir, dass wir die Schöpfer unseres Schicksals selbst sind und nicht irgendwelche Götter ausserhalb oder innerhalb von uns.

Wir versetzen unseren unbewussten Teil des Gehirns (ca. 95%) in die Lage, unserem bewussten Teil (ca. 5%) zu folgen, zu mehr Freiheit, Gesundheit, Geld, Zufriedenheit. Wir erhöhen den bewussten Teil und über unser Erwachen erhalten wir mehr Selbstermächtigung und Eigenverantwortung.

In diesem „Workshop“ werden Sie in tiefe tranceähnliche Zustände versetzt mit einer sehr geringen Frequenz der Hirnwellen im Thetabereich von etwa 7 – 4 Hz. Das sind die Wellen des Unterbewussten. Sie kommen normalerweise besonders in den REM-Schlafphasen unserer Träume, in der Meditation und auch während kreativer Zustände vor. Im Theta-Bereich finden sich unsere unbewussten und/oder unterdrückten seelischen Anteile wieder, aber auch unsere Kreativität und vor allem Spiritualität. Sind wir im Theta-Bereich, so sind unsere Bilder oft weniger farbig, manchmal auch bläulich gefärbt. Diese Bilder vermitteln uns meist ein tieferes Gefühl von persönlicher Bedeutung als unsere lebendigen, bunten Bilder der Alphawellen. Die Thetawellen allein bleiben unbewusst; erst wenn auch Alphawellen dazukommen, können wir ihre Inhalte bewusst wahrnehmen oder erinnern. In dieser morphic energy healing werden wir uns in beiden Bereichen bewegen, um unser ganzes Potenzial von Selbstheilungskräften zu nutzen.

Wie viele wissenschaftliche Studien inzwischen belegen, verändern wir die DNA durch unsere Gefühle und Denkweisen.

„Aktuell zeigen wissenschaftliche Erkenntnisse in den letzten fünfzig Jahren deutlich, dass Ihre Gefühle – die guten und die schlechten – Sie in mehrfacher Hinsicht beeinflussen: Gesundheit, Schularbeiten, Arbeitsleistung, Beziehungen und vieles mehr. Egal ob Ihre Gefühle natürlich oder absichtlich sind – heute werde ich nur gute Gedanken denken – Ihre Gefühle sind wie das alte Sprichwort: „Du bist was du isst.“ Der gesamte Text (in englisch) zur Veränderung der DNA ist hier zu lesen.

Die Hirnforschung hat herausgefunden, dass bei längeranhaltenden Gefühlszuständen es zu einer Neuordnung der dafür zuständigen Nervenzellenverbindungen im Gehirn kommt. Die neuen, bzw. anderen Katecholamine, die im Gehirn durch diese Anregungen der Gefühle ausgesendet werden, verändern nachfolgend die Strukturen und Funktionen von Organen.

Wenn wir also beginnen anders zu denken, zu fühlen, wahrzunehmen und auch andere „Glaubenssätze“ benutzen, entsteht in unserem Gehirn eine neue Wahrnehmung, als auch ein anderer Bauplan in unserem Körper, der sich exakt nach unseren neuen Vorstellungen ausrichtet.

Mit morphic energy healing benutzen wir nun die Kraft der geführten Tiefenentspannung, um unsere Gefühls- und Gedankenwelt verändern zu können. Denn, wenn wir nun in der Lage sind, bereits unsere Programmierungen im Entstehen zu verändern und sie uns zunutze machen, so wird es immer Auswirkungen auf unsere Gefühlsebene und damit auf unsere Gesundheit haben!

Am Anfang des Workshops werden wir zusammen Gedanken und Gedankenmodelle entwickeln, welche dann im folgenden die Veränderungen in den Tiefenentspannungszuständen bewirken werden.

Unser Leben kann sich damit vollständig verändern!

Das neue Kriya-Yoga | Verbindung mit der kosmischen Seele

Für Heiler, Therapeuten und alle, die an sich arbeiten und heilen wollen

In diesem Workshop wird jeder eine neue Variante des Kriya Yoga erlernen. Sie ist auf die heutigen Bedürfnisse und Eigenschaften des modernen Westeuropäers abgestimmt. Ich erachte Kriya Yoga als ein Muss für jeden Heiler und Therapeuten, der sich intensiv mit seinen eigenen Themen auseinandersetzen will. Durch die bewusste Lenkung der Aufmerksamkeit, verbunden mit Atem- und leichten Körperübungen bringt das Kriya Yoga die Energie wieder ins Zentrum des Bewusstseins. Durch die Übungen intensiviert es sich und das Bewusstsein wird stark geschärft, Klarheit entsteht. Manipulationen, egal ob von Innen oder Aussen, werden dadurch schnell und sicher erkannt.

Durch das bewusste Lenken der Gedanken ist es mit Kriya-Yoga möglich selbst Herr seiner Gedanken zu werden und zu entscheiden, was und wann man Denken will.

Kriya Yoga für Heiler

Diese neue Variante des Kriya Yoga ermöglicht einen schnellen, effektiven und intensiven Zugang zum Bewusstsein. Um es durchzuführen muss eine gewisse Reife und Ehrlichkeit vorhanden sein. Durch Kriya Yoga (Sanskrit: kri = handeln, ya = göttliche Seele im Menschen, Quelle: Wikipedia) erkennst du letztendlich dich selbst und andere. Die Kundalini Kraft (manche nennen sie auch Lebensenergie, Christusenergie oder Christusbewusstsein) wird erweckt und die Verbindung zur kosmischen Seele wird wieder bewusst aufgenommen. So können nun die Heilenergien kraftvoll und klar fliessen. Es ist die Erweckung des Heilers in dir.

Verbindung mit der kosmischen Seele

Durch die Verbindung mit der kosmischen Seele wird jeder wieder mit der göttlichen Quelle verbunden. Eine Verbindung, die in Wirklichkeit eh nie getrennt war. Doch jetzt wird sie bewusst wahrgenommen und du kannst mit dieser Kraft an dir und anderen arbeiten. Durch Kriya Yoga entwickelt sich ein messerscharfer Verstand, wodurch Klarheit entsteht. Die Welt und alle Beteiligten werden in einem neuen, klaren Licht betrachtet.

Was ist Yoga?

Dazu steht in der Katha-Upanishad: „Erkenne dein Selbst als den Besitzer des Wagens, deinen Körper als den Wagen, den Verstand als Wagenlenker, das Denkprinzip als Zügel“. Worin besteht nun die Kunst des Wagenlenkens? So sagt der letzte Satz:“Wenn der Mensch, das Denken zügelnd, mit Wissen lenkt, erreicht er seines Weges Endziel, Visnus höchste Stätte“.

In der heutigen Zeit bedeutet es, durch die Ausübung verschiedener Techniken, seine Gedankenwelt selbst zu bestimmen. Du bist nicht mehr Opfer deiner Gedanken, sondern dein eigener Meister und Lenker deiner Gedanken. Damit bist du klarer, orientierter, bewusster in dieser Welt. Durch deine Klarheit und deine Möglichkeiten die Gedanken zum Stillstand zu bekommen, erreichst du von selbst deine Mitte wieder und deine Verbindung zu deinem Höheren Selbst. Die Freiheit zu Denken, was du willst, wird möglich und machbar.

Ich selbst genoss die Einweihungen ins Kriya Yoga nach der Linie von Yogananda, als auch von Satyananda und praktiziere diese nun seit über 14 Jahren. Für mich ist dies der effektivste Weg bewusst zu werden und Klarheit zu erlangen.
Während der Kriya-Yoga Intensiv Wochenenden werden wir von morgens bis abends vertieft in die verschiedenen Übungen einsteigen und sie ausführlich praktizieren.
Bitte kleide Dich für diesen Workshop bequem und bringe eine Matte, Decke und ein Kissen mit.

Das neue, energetische Familienstellen | 2-jährige Ausbildung

2-jährige Ausbildung

im energetischen Familienstellen

AUSBILDUNG ZUM LEITER ENERGETISCHES FAMILIENSTELLEN

Die Ausbildung ist vor allem eine harte und intensive Arbeit an deinen eigenen Themen. In diesen zwei Jahren werden unter anderem alle Formen der Ängste, Blockaden, emotionaler, wie auch sexueller Missbrauch, Süchte, Abhängigkeiten etc. angegangen und durchgearbeitet. Sie werden gelöst. Daher ist dieses Ausbildungsgruppe auch eine intensive Selbstfindungs- und Selbsterfahrungsgruppe.

In der Ausbildung werden alle Themen, die mit der energetischen Stellarbeit in Zusammenhang zu bringen sind, erörtet und erarbeitet. Die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen steht dabei immer im Vordergrund. So werden auch im Rahmen der Wochenenden Theorietage und Einzelsitzungen stattfinden.
An 14 Ausbildungswochenenden wirst du die eigene Intuition, Kraft und das Wissen entwickeln, um eigenständig energetische Familienaufstellungen durchzuführen. Das Ziel ist es, dass du mit Hilfe des energetischen Familienstellens und aus deiner eigenen Klarheit heraus, in göttlicher Liebe und Verantwortung, den Mensch unter Anerkennung seines Schicksals, emotionslos und holistisch begleitest und unterstützt. So kann er in Kontakt mit seiner Seele, seinen ihm ureigenen Weg (Seelenplan) erfüllen und sich als Mensch sehen, lieben und anerkennen.
Die nächste Ausbildung startet im Januar 2019.


Die Termine für die Ausbildungswochenenden in 2019 sind:

Termine in 2019:
Beginn 11.-13. Januar 2019
15. – 17. März 2019
17. – 19. Mai 2019
02. – 04. August 2019
11. – 13. Oktober 2019
06. – 08. Dezember 2019

Termine in 2020 werden in der Gruppe besprochen.

Die Kosten der zweijährigen Ausbildung, die bis Anfang 2021 laufen wird betragen 3800,- EUR / bzw. zur Zeit 4400.- CHF. Ratenzahlung ist möglich.
Bei Anmeldung bis zum 31. Oktober 2018 kostet die Ausbildung 3400,- EUR / bzw. zur Zeit 3900.- CHF.


Die einzelnen Wochenendenstunden werden unter anderem auch für die jährlichen Fortbildungsstunden des ErfahrungsMedizinischen Registers (EMR) anerkannt.
Der Flyer zur Ausbildung ist hier  erhältlich.


Inhalt der Ausbildung

    • Die Arbeit gestaltet sich folgendermassen:
  • Erarbeitung der Grundlagen energetischer und systemischer Stellarbeit, der Phänomenologie und der humanistischen Psychologie
  • Erlernen der Arbeiten auf Metaebene
  • Befreiung von eigenen Blockaden und Themen
  • Arbeiten an eigenen Schattenanteilen zur holistischen Heilung
  • Energetisches und systemisches Arbeiten
  • Reflexion des Lernprozesses der persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Erarbeitung der Theorie des therapeutischen Prozesses
  • Erarbeitung der Konzepte des Familienstellens
  • Meditation, Yoga
  • Achtsamkeits- und Bewusstseinsarbeit
  • Framing, kognitive Dissonanz
  • Wahrnehmung, Interpretation

Intention der Ausbildung

    • Die Intension der Ausbildung liegt in dem / der
  • Erlernen von energetischen und systemischen Methoden zur Stellarbeit
  • Ausbildung intuitiver Fähigkeiten
  • Handhabung der Phasen des klientenorientierten Beratungsprozesses
  • Erkennen und Durcharbeiten von Krisen in der Einzel- und Gruppenarbeit
  • Unterscheidungsfähigkeit zwischen Wirklichkeit und Wahrnehmung
  • Förderung der personalen, sozialen und professionalen Kompetenz
  • Stärkung der Selbstverantwortung
  • Arbeiten auf Metaebene
  • Stärkung der Empathie

Frage (keine Anmeldung) bezüglich eines Workshops:

=

Die nächsten Workshops & Seminare